top of page
SS Soldbuch eines SS-Rottenführer SS-Flakabteilung, Gesamtansicht

SS Soldbuch & Urkunde Eiserne Kreuz / SS - Panzer Division Hohenstaufen

€1,990.00 Regular Price
€1,890.50Sale Price

SS Soldbuch eines SS-Rottenführer SS-Flakabteilung mit Erkennungsmarke & Urkunde Eiserne Kreuz / SS - Panzer Division Hohenstaufen

• Urkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse 1939

• SS Soldbuch eines SS-Rottenführer ausgestellt in Stralsund mit vielen Einträgen und Nahkampftagen, Ordenseinträgen Eiserne Kreuz und Verwundetenabzeichen

• SS Erkennungsmarke zugehörig zum Soldbuch

• Schreiben der SA

 

 

Im Dezember 1942 wurde das Regiment als 1. SS-Panzergrenadier Regiment der SS-Panzergrenadierdivision 9 (zuletzt 9. SS-Panzerdivision "Hohenstaufen") aus Truppen der 1. SS-Panzerdivision und 18 Jährigen Mitgliedern der Hitlerjugend gebildet. Das Regiment trainiert mit dem Rest der Division im Januar 1943 in Maille le Camp.
Im Oktober 1943 wird das Regiment in SS-Panzergrenadier Regiment 19 umbenannt. Im April 1944 findet der erste Kampf bei Tarnopol statt. Nach schweren Kämpfen am 16. Juli wird das 3. Bataillon des Regiments entlassen und in andere Teile der Division aufgeteilt. Am 23. Juli erleiden die SS-Panzergrenadier Regimenter 19 und 20 schwere Verluste und vereinen sich als SS-Panzergrenadier Regiment "H".
Am 27. September 1944 bildet das Regiment, zusammen mit dem SS-Panzergrenadier Regiment 20, der nur noch halbstarken  Panzeraufklärungs- Abteilung 9, der Divisions-Begleit-Kompanie der 9. SS-Panzerdivision, der SS-Flak Abteilung 9, Teilen des SS-Pionierbataillon 9 und einem motorisierten Artillerie-Zug die Kampfgruppe "Harzer", die von SS-Obersturmbannführer Walther Harzer geführt wird. Die Truppenstärke der KG beträgt ca. 3500 Mann.
Im November wird das Regiment neu aufgefüllt und bereitet sich auf die Ardennen-Offensive vor.
Am 1. Mai 1945 ergibt sich das Regiment zusammen mit den Resten der Division bei Steyr, US Truppen.

 

 

 

 

 

 

Related Products