top of page
Panzervernichtungs-Abzeicher/Panzerknacker, gesamtansicht

Panzervernichtungs-Abzeicher/Panzerknacker Urkunden-Grenadier Regiment 869

570,00 € Standardpreis
541,50 €Sale-Preis

Panzervernichtungs-Abzeicher/Panzerknacker Urkunden-Grenadier Regiment 869

• Bataillons-Befehl Verleihung des Panzervernichtungs-Abzeichen

• Urkunde Eiserne Kreuz 2.Klasse 1939/Schnelle Abteilung 126 - Unterschrift Ritterkreuzträger mit Eichenlaub: Hoppe, Harry

• Urkunde Eiserne Kreuz 2.Klasse 1939/Grenadier Regiment 869 - Unterschrift Generalleutnant Karl Faulenbach 356. Infanterie-Division (Urkunde ist fleckig, vermutlich feucht gewoden)

• Urkunde Verwundetenabzeichen schwarz - Feldpost Nr. 23799 Kriegs-Lazarett Neapel Italien

 

Das Regiment unterstand der 356. Infanterie-Division. Am 14. November 1943 bildete das II. Bataillon den Stamm des Grenadier-Regiments 914. Es wurde erst im Juni 1944 durch das III. / Grenadier-Regiment 870 neu aufgestellt. Das III. Bataillon wurde am 8. November 1943 als Personaleinheit an die 11. Panzer-Division abgegeben und vorübergehend durch das Armen. Bataillon 815 ersetzt.
Eingesetzt war das Regiment als Besatzungstruppe in Südfrankreich im Raum Toulon. Im November 1943 verlegte es nach Italien an die italienische Riviera. Im Juni 1944 kam es bei Orvieto zum Einsatz. ab September 1944 bei Rimini. Nach schweren Rückzugskämpfen über Triest und Stuhlweißenburg wurde das Regiment Mitte Februar 1945 zur Auffrischung bestimmt.

Ähnliche Produkte